Startseite
Bildergalerie
Unser Neuer
 



Ein Traum wurde war: Der eigene Schäferwagen

Mit dem Trecker durch die Gegend tingeln war schon immer ein großer Wunsch. Als ich zu meinem 33igsten Geburtstag einen 13er Schlüter von meinen Freunden und meiner Frau bekam schien die Welt in Ordnung. Nach dem ersten zweitages Bulldogtreffen in Helming bei Teisendorf war mir klar: Draußen Schlafen bei Regen macht nicht viel Spaß. Es muss ein Wohnmöbel her.

Nur was für eins?

Wohnwagen: Sieht das ganze Jahr im Garten übel aus.

Bauwagen: Zu groß und zu schwer und sieht nicht viel besser aus.

Schäferwagen: Leicht, handlich und sieht total schnucklig aus.

So was muss her. Bloß woher? Im Internet und in der Zeitung gibt es manchmal überteuerten Schrott aber nichts, was man noch mit dem Trecker ziehen kann, ohne auseinanderzubrechen. Außerdem möchte man sich ja auch mit dem Feiertagsgewand reinsetzen können und auch angenehm drinnen schlafen können.

Also gibt es nur eins: Selber bauen.

Sämtliche Bauernhof Museen der Umgebung abgeklappert und einige alte verfallene Exemplare vermessen und schon war der Grundentwurf fertig.

Einige Nächte Detailpläne gezeichnet, eine super alte Achse organisiert und schon kann der Bau mit Alt- und Gebrauchtteilen beginnen.

Wärend dem Bau des 1. Wagens folgten noch einige Exemplare von Freunden, die je nach handwerklichen Geschick gut oder sogar über perfekt wurden.

Sie dienen alle als fahrbares Gartenhäuschen, oder als Hotel zur Schäferruh, oder als Spielhaus der Kinder.

Im Winter kann man im geheitzten Schäferwagen Adventgeschichten erzählen und Punsch trinken.

Auf die nächsten Traktortreffen freuen sich auch schon unsere Kinder, die immer gerne dabei sind.

Im Freundeskreis haben wir schon fünf Schäferwägen, jeder selbst gebaut, und jeder etwas individuel.




Seht selber in der Bildgalerie:


 
Top